Die Heilpraktikerprüfung

Der Beruf des Heilpraktikers ist in Deutschland eine geschützte Berufsbezeichnung. Das heißt, dass nur der als Heilpraktiker in Deutschland tätig sein darf, der eine staatliche Erlaubnis besitzt. Um diese zu erreichen, muss nach dem deutschen Heilpraktikergesetz von 1939, die so genannten Heilpraktikerprüfung vor dem örtlichen Gesundheitsamt bestanden werden.

Nur wer sowohl den schriftlichen als auch den mündlichen Teil der Prüfung besteht, erhält die Erlaubnis und darf in Deutschland als anerkannter Heilpraktiker tätig sein.

Voraussetzungen für die Heilpraktikerprüfung

Wer zur Heilpraktikerprüfung antreten möchte, der muss zum Prüfungsbeginn

  • älter als 25 Jahre alt sein
  • mindestens einen Hauptschulabschluss vorweisen können
  • ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis vorlegen (Keine Sorge! Strafzettel zählen hier nicht dazu :))
  • ein Attest über seine körperliche und geistige Gesundheit vorweisen können
  • als ausländischer Mitbürger benötigen Sie den Nachweis einer Arbeitserlaubnis

Nur wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, hast du in Deutschland die Möglichkeit zur Heilpraktikerprüfung zugelassen zu werden. Hinzu kommen ein unterschriebener tabellarischer Lebenslauf und ein Auszug aus dem Melderegister, den du bei der Anmeldung zur Prüfung im Gesundheitsamt einreichen musst. Wichtig: Zur Ausbildung im Fernstudium kannst du auch zugelassen werden wenn du die oben genannten Voraussetzungen nicht erfüllst. Erst zum Prüfungstermin sind die Voraussetzungen verpflichtend.

Der Ablauf der Heilpraktikerprüfung

Abhängig von der Stadt in der du lebst, findet die Heilpraktikerprüfung in der Regel 2 mal im Jahr, jeweils im März und Oktober statt. Du tust also gut daran dich ordentlich auf den Prüfungstermin vorzubereiten, damit du nicht 6 Monate auf den nächsten Termin warten musst.

Die Prüfung selbst besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. In der zweistündigen schriftlichen Prüfung wird dein Fachwissen anhand von 60 ausgewählten Multiple Choice Fragen geprüft. Die Prüfung bestanden hast du genau dann, wenn du mindestens 75 % der Fragen richtig beantwortet hast. Erst wenn du die schriftliche Prüfung bestanden hast, wirst du zur mündlichen Prüfung zugelassen, die in der Regel 2-3 Monate nach der schriftlichen Prüfung stattfindet. So hast du also genug Zeit, dich in Ruhe auf den mündlichen Teil der Prüfung vorzubereiten. Die mündliche Prüfung selbst erstreckt sich über einen Befragungszeitraum von 30-60 min. Hier wird dein Fachwissen in einem Einzelgespräch, oder aber auch in einer Gruppe von max. 4 Personen abgefragt.

Tipp: Im Internet findest du zahlreiche Seiten auf denen die Multiple Choice Fragen der letzen Jahre zum Download angeboten werden. Zum lernen sind die Fragen super! Aber mach bitte nicht den Fehler und lern die Fragen auswendig. Das fällt spätestens in der mündlichen Prüfung auf.

Wie hoch liegen die Prüfungsgebühren für die Heilpraktikerprüfung?

Leider sind die Prüfungsgebühren für die Teilnahme an der Heilpraktikerprüfung nicht deutschlandweit einheitlich geregelt. Wenn man jedoch die Verwaltungskosten des Gesundheitsamts, sowie die eigentlichen Durchführungskosten zusammen rechnet, ergeben sich je nach Bundesland und Stadt Kosten von 300 – 600 Euro.

Wichtig: Solltest du einen Teil der Prüfung nicht bestehen, muss die komplette Prüfung wiederholt werden. In Anbetracht der Kosten für die Prüfungsteilnahme, solltest du dich also gut vorbereiten ( Tipp: 90 % der ILS Teilnehmer bestehen die staatlichen Prüfungen auf Anhieb Quelle: www.ils.de).

Wie geht es nach bestandener Prüfung weiter?

Wer sowohl die schriftliche als auch die mündliche Prüfung vor der Kommission bestanden hat, erhält vom Gesundheitsamt die Bescheinigung zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung und darf ab sofort den Titel „Heilpraktiker/in“ tragen. Das ist dann auch genau der Punkt an dem du dir überlegen solltest, wie es beruflich für dich weitergeht. Meine Erfahrungen im Heilpraktiker Fernstudium und wie es danach für mich weiterging, habe ich in diesem Artikel niedergeschrieben: – Heilpraktiker Fernstudium Erfahrungen

Wie hoch liegen die Prüfungsgebühren für die Heilpraktikerprüfung?

Leider sind die Prüfungsgebühren für die Teilnahme an der Heilpraktikerprüfung nicht deutschlandweit einheitlich geregelt. Wenn man jedoch die Verwaltungskosten des Gesundheitsamts, sowie die eigentlichen Durchführungskosten zusammen rechnet, ergeben sich je nach Bundesland und Stadt Kosten von 300 – 600 Euro.

Wichtig: Solltest du einen Teil der Prüfung nicht bestehen, muss die komplette Prüfung wiederholt werden. In Anbetracht der Kosten für die Prüfungsteilnahme, solltest du dich also gut vorbereiten ( Tipp: 90 % der ILS Teilnehmer bestehen die staatlichen Prüfungen auf Anhieb Quelle: www.ils.de).

Wie geht es nach bestandener Prüfung weiter?

Wer sowohl die schriftliche als auch die mündliche Prüfung vor der Kommission bestanden hat, erhält vom Gesundheitsamt die Bescheinigung zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung und darf ab sofort den Titel „Heilpraktiker/in“ tragen. Das ist dann auch genau der Punkt an dem du dir überlegen solltest, wie es beruflich für dich weitergeht. Meine Erfahrungen im Heilpraktiker Fernstudium und wie es danach für mich weiterging, habe ich in diesem Artikel niedergeschrieben: – Heilpraktiker Fernstudium Erfahrungen

Meistgelesene Artikel

Heilpraktiker Fernstudium Kosten

Heilpraktiker Fernstudium Kosten
Das kostet das Heilpraktiker Fernstudium wirklich mehr…

Heilpraktiker Fernstudium Seminare

Heilpraktiker Fernstudium mit Seminaren
Auch im Fernstudium besteht die Möglichkeit an Seminaren mehr…

heilpraktiker fernstudium Erfahrungen

Heilpraktiker Fernstudium Erfahrungen
In diesem Artikel berichte ich über meine Erfahrungen im Heilpraktiker Fernstudium mehr…

Meistgesuchte Rubriken

heilpraktiker fernstudium günstig

Günstiges Heilpraktiker Fernstudium bei Laudius

Ein derzeit sehr günstiges Heilpraktiker Fernstudium bietet die Laudius Studienwelt an. Hinzu kommt, dass die Möglichkeit besteht selbst zu entscheiden, ob man die Weiterbildung mit oder ohne Präsenzveranstaltungen absolvieren möchte mehr…

5 (100%) 5 votes